Herzhaft lachen mit den Redcross Clowns

Freiwillige zaubern Kindern in Asylzentren ein Lächeln auf die Lippen

Redcross Clowns am Sommerfest vom Rotkreuz in Zürich 2019
Die Redcross Clowns besuchen im Team regelmässig Kinder in Asylzentren und sorgen dort für fröhliche Ablenkung. Die improvisations-begeisterten Freiwilligen erhalten hierfür eine Ausbildung in Social Clowning.

Flüchtlingskinder haben aufgrund ihrer Vergangenheit meist einen schweren Rucksack zu tragen. Unbeschwerte Augenblicke, in denen sie ausgelassen spielen und toben können, sind für sie rar. Beim Besuch der Redcross Clowns zählt nur das Hier und Jetzt. Die Freiwilligen bringen Ablenkung in den Alltag der Kinder, zaubern ihnen ein Lächeln auf die Lippen und ermöglichen ihnen so unbeschwerte Momente.

Die Aufgaben eines Redcross Clowns sind abwechslungsreich, sinnvoll und bieten viel individuelle Entfaltungsmöglichkeit. Wir bieten den Freiwilligen eine aussergewöhnliche und fundierte Ausbildung in Social Clowning und die Gelegenheit, eine eigene Clown-Identität zu entwickeln. Die stete Unterstützung sowie die Koordination der Einsätze ist durch das Schweizerische Rote Kreuz Kanton Zürich sowie das Projektteam jederzeit sichergestellt.

Die nächsten Clown-Ausbildungen finden an folgenden Daten statt:

  • 8. – 12. November 2019

Die Workshops 2019 zur Einführung in die Freiwilligenarbeit als Redcross Clown sind bereits ausgebucht. Für weitere Interessenten führen wir eine Warteliste. Kontaktieren Sie uns bitte per E-mail reto.mauchle@srk-zuerich.ch oder Telefon 044 360 28 28.

Das Projekt Redcross Clowns führen wir zusammen mit den Rotkreuz Kantonalverbänden St. Gallen und Thurgau durch. Das Projekt startete im Mai 2019 in den Bundesasylzentren in Kreuzlingen (TG), Altstätten (SG), Aubrugg/Duttweiler Areal (ZH) und später in weiteren kollektiven Unterbringungsstrukturen des Asylbereichs.

Impressionen vom ersten Workshop der Redcross Clowns