Freiwillige Kontaktperson im Notruf

Für die Nachbarn da sein

Das Notrufsystem ermöglicht es Menschen auch im Alter oder bei gesundheitlichen Einschränkungen möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben. Menschen, die einen Rotkreuz-Notruf zu Hause haben, schätzen das sichere Gefühl, im Notfall rasch Hilfe anfordern zu können – rund um die Uhr.

Um bei Bedarf schnell Hilfe leisten zu können, ist die Notrufzentrale auf Kontaktpersonen im nahen Umfeld angewiesen. Doch nicht alle Rotkreuz-Notrufkunden können eine vertrauenswerte Kontaktperson in ihrer Nähe benennen. Als Freiwillige im Notruf stehen Sie einer Notruf-Kundin oder einem -Kunden in der Stadt Zürich als Kontaktperson zur Verfügung.

Wie können Sie helfen?

Als Kontaktperson werden Sie angerufen, wenn die Fachperson in der Notrufzentrale einen Alarm so einschätzt, dass Sie dem Klienten vor Ort helfen können. In den meisten Alarmfällen handelt es sich um leichte Unterstützungshilfen oder einfache Handreichungen. Die Kontaktpersonen sind über die Funkverbindung während der gesamten Einsatzzeit im stetigen Kontakt mit der Notrufzentrale, die den Einsatz koordiniert und wichtige Entscheidungen trifft. Man ist also nie alleine.

Wann können Sie helfen?

Als Kontaktperson entscheiden Sie, zu welchen Zeiten Sie zur Verfügung stehen wollen. Wenn Sie den Einsatz nicht machen können, wird umgehend eine zweite Stufe für den Alarm aufgeboten.

Helfen Sie mit!

Melden Sie sich als freiwillige Kontaktperson für Notruf-Kunden in Ihrer Nachbarschaft an.

044 388 25 25

Fragen und Antworten

Welche Voraussetzungen muss ich als Freiwillige oder Freiwilliger mitbringen?

Sie leben in der Stadt Zürich und trauen sich zu, auf Menschen in einer Notsituation ruhig und einfühlend zuzugehen. Sie sind in der Lage im Notfall Ruhe zu bewahren und die Situation angemessen einzuschätzen. Unterstützt werden Sie dabei von Fachpersonen der Notrufzentrale, mit denen Sie durchgehend in Kontakt stehen.

Wieviel Zeit muss ich investieren?

Als Freiwillige sind Sie in der Regel für ein bis drei Personen zuständig, die Sie innerhalb von 15 – 20 Minuten erreichen können. Sie sollten eine vertrauensvolle Beziehung haben bzw. aufbauen und circa einmal pro Monat auf einen Besuch vorbei schauen.

Im Notfall müssen Sie bereit sein, der hilfsbedürftigen Person schnell und unkompliziert Hilfe zu leisten oder anderen Hilfspersonen die Tür zu öffnen.

Wie werde ich auf meine Tätigkeit vorbereitet?

Sie werden vom Zürcher Roten Kreuz für ihre Tätigkeit ausgebildet und sorgfältig vorbereitet. Zudem steht jederzeit eine Koordinatorin des SRK Kanton Zürich für Fragen oder Nachbesprechungen zur Verfügung.

Benötige ich eine spezielle Infrastruktur?

Wichtig ist ein Telefon, auf dem Sie zu den von Ihnen angegebenen Zeiten erreichbar sind.