Pontesano

Menschen mit psychischer Belastung oder Beeinträchtigung unterstützen

Möchten Sie Menschen mit einer psychischen Belastung oder Beeinträchtigung unterstützen? Als Freiwillige oder Freiwilliger helfen Sie bei Herausforderungen im Alltag oder bieten sozialen Austausch oder gemeinsame Unternehmungen.

Freiwillige von «Pontesano» können zwischen zwei Einsatzmöglichkeiten wählen, wie sie Menschen mit einer psychischen Belastung oder Beeinträchtigung unterstützen möchten.

Besuchen

Als Freiwilige oder Freiwilliger besuchen Sie alle ein oder zwei Wochen eine Person. Die gemeinsame Zeit (2 bis 3 Stunden) wird für Gespräche und gemeinsame Aktivitäten genutzt. Sie schenken einer Person Abwechslung vom Alltag und ermöglichen sozialen Austausch und gemeinsame Unternehmungen. Im Zentrum steht die Begegnung und Beziehung zwischen zwei Menschen und entsprechend ein mittel- bis langfristiges Freiwilligenengagement.

Mögliche Aktivitäten:

  • Spaziergänge und kleine Ausflüge
  • Spiele machen
  • Hobbys und Interessen entdecken
  • Gemeinsam einkaufen, kochen, Tee trinken und essen
  • Kleine Handreichungen im Haushalt (nicht regelmässig)

Begleiten

Als Freiwillige oder Freiwilliger begleiten und beraten Sie eine Person bei der Lösung eines konkreten Problems. Hierfür wird zu Beginn des Engagements der Unterstützungsbedarf gemeinsam mit der Klientin oder dem Klienten definiert. 

Mögliche Unterstützung:

  • Helfen bei administrativen Aufgaben
  • Orientierungshilfe im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen
  • Begleitung bei Amtsgängen oder Arztbesuchen
  • Lösen alltagspraktischer Aufgaben
  • Heranführung an Angebote im Bereich Wohnen und Tagesstruktur

Makiko Molnar ist Freiwillige beim Zürcher Roten Kreuz für Pontesano. Im Interview erzählt sie, wie sie sich für psychisch belastete Personen einsetzt und was ihre Motivation für ihr soziales engagement ist.

Helfen Sie mit!

Melden Sie sich als Freiwillige oder Freiwilliger für Pontesano an.

044 388 25 25
Welche Voraussetzungen muss ich als Freiwilige oder Freiwilliger mitbringen?

Für diese menschlich anspruchsvolle Aufgabe mit viel Abwechslung und grosser Selbständigkeit sollten Sie einfühlsam und belastbar sein, offen auf Menschen zugehen können und über eine hohe Sozialkompetenz verfügen.  

Sie sollten bereit sein, sich durchschnittlich ca. 2 bis 3 Stunden pro Woche oder alle zwei Wochen für «Pontesano» zu engagieren. Ein Freiwilligenengagement dauert mindestens ein halbes Jahr.

Wie werde ich auf meine Tätigkeit vorbereitet?

Sie erhalten von uns eine umfassende Einführung und fachkompetente Begleitung durch einen Mitarbeiter des SRK Kanton Zürich. Wir organisieren  regelmässige Austauschtreffen in der Gruppe.

Zudem können Sie unser Weiterbildungsangebot nutzen.

Wo finden die Treffen statt?

Die Besuche und Treffen finden bei den Klientinnen und Klienten zu Hause oder an einem gemeinsam vereinbarten Ort statt.

Welche Personen werde ich besuchen oder begleiten?

«Pontesano» unterstützt erwachsene, psychisch belastete oder beeinträchtigte Personen, die im Kanton Zürich wohnhaft sind.

Sie werden generell von zuweisenden Stellen wie Ambulatorien, Psychiatrien, Spitexen und anderen Fachpersonen auf das Angebot aufmerksam gemacht.