Perspektive Arbeit

Unterstützung bei der Suche nach Arbeit oder Ausbildung

Rotkreuz-Freiwillige trifft sich mit einem Arbeitssuchenden
Sind Sie ein anerkannter Flüchtling oder eine vorläufig Aufgenommene und suchen eine Arbeit oder eine Ausbildung? Im Projekt «Perspektive Arbeit» bekommen Sie Unterstützung durch Rotkreuz-Freiwillige.

«Perspektive Arbeit» bietet Personen mit Bewilligung F oder B (Flüchtling) Unterstützung beim Finden einer Arbeit oder Ausbildung. Ein Rotkreuz-Freiwilliger hilft Ihnen bei der Suche nach einer Stelle, beim Schreiben einer Bewerbung oder beim Üben eines Bewerbungsgesprächs. Sie können Ihre Fragen rund um das Thema Arbeit und Ausbildung in der Schweiz mit ihm besprechen. Zudem können Sie Ihr Deutsch üben und verbessern.

Fragen und Antworten

Wer kann bei «Perspektive Arbeit» teilnehmen?
  • Sie wohnen im Kanton Zürich
  • Sie sind mindestens 25 Jahre alt
  • Sie haben eine Bewilligung F oder B (Flüchtling)
  • Sie haben mindestens elementare Deutschkenntnisse auf Niveau A2
«Perspektive Arbeit» ist ein Mentoring. Was ist das?

Eine Person mit Berufserfahrung (Mentorin, Mentor) in der Schweiz unterstützt Sie und stellt Ihnen seine Erfahrung, sein Wissen und seine Kontakte zur Verfügung. Der Mentor begleitet Sie auf dem Weg ins Arbeitsleben in der Schweiz. Seine Aufgabe ist es aber nicht, eine Stelle für Sie zu finden.

Die Mentorinnen und Mentoren arbeiten in ihrer Freizeit und ohne Lohn für das Zürcher Rote Kreuz.

Wie oft und wo treffe ich meine Mentorin oder meinen Mentor?

Sie treffen sich einmal pro Woche für zwei Stunden. Das Mentoring dauert ein Jahr. Sie vereinbaren den Ort der Treffen mit der Mentorin oder dem Mentor.

Was kostet «Perspektive Arbeit»?

Das Angebot ist gratis. Das Zürcher Rote Kreuz bezahlt die Tickets für Tram, Bus oder Zug zu den Treffen.

Ich möchte mich freiwillig für «Perspektive Arbeit» engagieren. Wo finde ich Informationen?

Informationen zu einem freiwilligen Einsatz für «Perspektive Arbeit» finden Sie hier.