Rotkreuz-Notruf

Älteren Menschen Sicherheit geben

Das Rotkreuz-Notrufsystem ermöglicht es Menschen im Alter oder bei gesundheitlichen Einschränkungen möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben. Der Rotkreuz-Notruf sorgt für das sichere Gefühl, Menschen, die einen Rotkreuz-Notruf zu Hause haben, schätzen das sichere Gefühl, im Notfall rasch Hilfe anfordern zu können – rund um die Uhr.

Das Rote Kreuz Kanton Zürich bietet Freiwilligen die Möglichkeit nach einer professionellen Schulung den Notruf bei Neukunden daheim zu installieren. Bei dieser interessanten Tätigkeit steht vor allem die Menschlichkeit im Vordergrund. Freiwillige Mitarbeitende erklären die Funktionsweise und können ohne Zeitdruck auf alle Fragen und Wünsche eingehen.

Wie können Sie helfen?

Als Freiwillige nehmen Sie den Rotkreuz-Notruf – und bei Bedarf den Schlüsseltresor – bei Kunden zu Hause in Betrieb. Sie erklären den Neukunden das Rotkreuz-Notrufgerät und geben eine ausführliche Einführung. Falls sich bei der Installation zeigt, dass der Notruf-Neukunde das Bedürfnis nach weiterer Betreuung hat (zum Beispiel Sturzprävention), können Sie sich mit der Freiwilligen-Koordination in Verbindung setzen, um die Möglichkeiten zu besprechen.

Für diesen Freiwilligeneinsatz braucht es kein technisches Flair, die Geräte funktionieren einfach. Wichtig ist Ihre Empathie und das Verständnis für ältere oder gesundheitlich beeinträchtigte Menschen. Wir suchen aktuell insbesondere Freiwillige in den Regionen Winterthur und Affoltern am Albis.

Fragen und Antworten
Welche Voraussetzungen muss ich für diese Aufgaben mitbringen?
Wieviel Zeit muss ich investieren?
Wie werde ich auf meinen Freiwilligeneinsatz vorbereitet?
Brauche ich ein Handy und E-Mail?

Helfen Sie mit!

Melden Sie sich als freiwillige Betreuungsperson für Notruf-Kunden an.

Jetzt online anmelden