mitten unter uns

Gastgebende und Betreuende für fremdsprachige Kinder und Jugendliche

Gastmutter spielt mit Kindern
Möchten Sie sich für die Integration von fremdsprachigen Kindern und Jugendlichen einsetzen? Wir suchen Freiwillige, die wöchentlich zwei bis drei Stunden mit Kindern und Jugendlichen verbringen und mit ihnen spielerisch und ungezwungen die deutsche Sprache üben.

Bei «mitten unter uns» verbringen fremdsprachige Kinder und Jugendliche zwei bis drei Stunden pro Woche mit deutschsprachigen Familien oder Einzelpersonen. Ziel der Begegnungen ist es, dass die Kinder und Jugendlichen im ungezwungenen Zusammensein, beim gemeinsamen Spielen, Hausaufgaben machen oder Basteln ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern und mit den Lebensgewohnheiten in der Schweiz vertraut werden.

«mitten unter uns» weckt zudem beidseitiges Verständnis zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und alle Beteiligten profitieren von gemeinsamen Erfahrungen und vom wertvollen Austausch.

Als Variante dieses Integrationsprogramms bietet das Zürcher Rote Kreuz Sprachtreffs an. In diesen betreut eine Gruppe von Freiwilligen eine Gruppe von fremdsprachigen Kindern und Jugendlichen in einem Gemeinschaftsraum. Gemeinsam wird gelesen, werden Spiele oder Hausaufgaben gemacht und anschliessend gekocht, gegessen und aufgeräumt.  

Helfen Sie mit!

Melden Sie sich als Freiwillige oder Freiwilliger für mitten unter uns an.
044 388 25 90
Wie kann ich mich bei «mitten unter uns» freiwillig engagieren?

Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie mitmachen können:

  • Gastgebende: Sie empfangen Kinder und Jugendliche bei sich zuhause.
  • Betreuende in einem Sprachtreff: Gemeinsam mit anderen Freiwilligen betreuen Sie eine Gruppe von bis zu zehn Kindern und Jugendlichen in einem Gemeinschaftsraum.
  • Vermittlerin oder Vermittler: Sie knüpfen Kontakte, führen Kinder und Jugendliche mit den Gastgebenden zusammen und sind Ansprechperson für Fragen aller Beteiligten.
Was muss ich mitbringen, um bei «mitten unter uns» mitzumachen?

Sie sind interessiert, sich für die Integration von Kindern und Jugendlichen einzusetzen, sind offen und sprechen gut Deutsch.

Sie haben Zeit, ein fremdsprachiges Kind wöchentlich zwei bis drei Stunden bei sich zu empfangen oder in einem Sprachtreff mitzuwirken.

Ein Freiwilligenengagement dauert mindestens ein halbes Jahr.

Interessierte Freiwillige werden sorgfältig in ihre Aufgabe eingearbeitet und von einer Rotkreuz-Mitarbeiterin unterstützt und begleitet.

Wo gibt es «mitten unter uns»?

«mitten unter uns» gibt es in folgenden Regionen: Stadt Zürich, Zürcher Oberland, Limmattal, Andelfingen, Winterthur und Effretikon.

Sprachtreffs führen wir an diese Standorten: Zürich, Dietikon, Schlieren, Uster, Wetzikon, Effretikon, Rüti und Winterthur.

In welchen Sprachtreffs werden Betreuende gesucht?

In der Standortübersicht Sprachtreffs mitten unter uns sehen Sie, wo wir aktuell noch Betreuende suchen.